Versaute GeschichteVon Unbekannten Mädel Im Steak House einen geblasen.

Es ist ein Samstag Abend . Meine Freundin Jenniver und ich genießen es, das Abendessen in einem Steak house einzunehmen. Wir sitzen an einem kleinen, romantischen Tisch. Neben uns sitzen zwei junge, Sehr Süsse Mädels, Anfang 20. Die eine ist etwas kleiner als ich, hat Kurze, glatte Rote Haare, ein Zungenpiercing und trägt ein eng anliegendes Schwarzes Top. Sie sitzt mit dem Rücken zu mir gewandt.

Ihre Freundin ist aber der absolute Wahnsinn: etwa 165 cm groß, lange, Blaue, Gewellte Haare, Helle Braune Augen, leicht gebräunt und gestutzte Augenbrauen. Normaleweise finde ich das Stutzen nicht so toll, aber zu dieser Frau passt das so einmalig gut. Upps, während ich sie so mustere, treffen sich unsere Augen. Sie lächelt mich an, ich lächele zurück. "He, wem lächelst du denn zu?", Sagt meine Freundin Jenniver. Und ich entgegne ihr, dass sie doch diese Süsse Frau am Neben Tisch auch gesehen haben müsste. "Ja klar, das wusste ich doch gleich, dass sie dir gefällt!" Und schaute mich mit einem streng gespielten Blick an.

Während wir am essen waren, alberten die beiden jungen Mädels am Nebentisch rum. Immer wieder schauten wir hinüber, was sie so taten und immer wieder trafen sich die Blicke des braunen Engels mit den meinen, wir lächelten uns immer wieder zu. Etwas Später verabschiedete ich mich auf die WC, denn das Bier suchte seinen den weg Zurück. Als ich dort fertig war, wusch ich mir die Hände, öffnete die Tür zum Restaurant und da stand sie: die Braune von Nachbartisch.

"Das ist Ganz schön frech", sagte sie zu mir, "mit der Freundin essen gehen und mit mir flirten!" - "Äh Wir führen eine offene Beziehung", erklärte ich Ihr.

"Na dann wird sie ja hier nichts dagegen haben", sagte sie und schaute mich lüstern an. Sie stieß mich sanft zurück in die Männertoilette, schob mich in eine Kabine und kniete sich vor mich hin. Lüstern öffnete sie mir meine Jeans Hose und holte meinen steifen Schwanz hervor. Sie nahm ihn in den Mund und saugte heftig daran. Mit einer Hand kraulte sie meine Eier, mit der anderen befriedigte sie mich, während sie laut schmatzend meinen Schwanz in ihrem Mund hin und her bewegte. Ich war so überrascht und erregt, dass ich das nur wenige Augenblicke genießen konnte und Spritze mich in ihrem Mund. richtig Gierig saugte sie die letzten Tropfen aus mir herauf und schluckte meinen heißen Sperma

Sie lies von mir ab und deutete zur Tür. "Danke", hauchte ich, zog mich wieder an und ging. Erneut wusch ich mir die Hände und verließ das WC. Davor empfing mich meine Freundin schelmisch grinsend: "Hat's dir gefallen? Ich hoffe doch. Ich habe übrigens ihre Nummer."

Copyright © 2016 Copyright © 2016 My-slip.com - Alle Rechte vorbehalten.

28.02.2016 | 340 Aufrufe