Sex GeschichtenDas Erste Mal Von Jill

Jill war ein junges Mädchen grade mal 17 Jahre jung,sie hatte wenig besonderes an sich sie hatte eine undefinierbare Haarfarbe,dunkelbraun mit einem leichten Rotstich,viele kleine Sommersprossen um ihre Nase,blaugrüne Augen,und eine knabenhafte Figur.
Sie hatte wenig Brust und Körperbehaarung bis auf ihre lockigen Haare mit der undefinierbaren Haarfarbe wir nennen sie mal rötlich keine.

In der Schule wurde sie oft gehänselt,damit lernte sie zu leben,sie war klug und hatte mit ihrem Studium zur Graphik Designerin begonnen.
Jills Leidenschaft war es stundenlang zu Zeichnen. Sie hatte wenig Interesse an Jungs,sollte man nun schon Männer sagen?
Ich denke wir behalten mal den begriff Männer,das sind sie ja ab dem Tag ihrer Volljährigkeit nicht war?

Jill war Also ein intelligentes durchschnittliches Mädchen einfach Jill eben.
Jill hatte einige Freundin,sie unternahmen gemeinsam dinge wie schwimmen,oder hin und wieder mal einen Discobesuch. Wenn es den Mädchen mal Zuviel wurde machten sie sich einfach einen Pyjama Abend.
Das war lustig und man konnte über dinge reden die die „Männer „nichts angehen.
An diesem Tag war es mal wieder soweit das Wetter war nicht sonderlich schön trotz des Juli Monats und Jill und ihre Freundinnen hatten sich verabredet zu einem Pyjama Abend,da sie nicht wirklich Lust hatten gemeinsam bei regen irgendwo auszugehen.,
Am Abend dann trafen die Freundin ein,es gab Gurkencreme,Gurkenscheiben,Cracker,eine menge Sekt und viel viel zu erzählen.
Die Nachbarin von nebenan war mal wieder mit dem im Bett gewesen und eine ihrer Freundinnen hatte mal wieder Schluss gemacht mit ihrem Freund das schon zum 23ten mal.
Eine berichtete von ihren bereits schon mehrfach sexuellen Erfahrungen.
Jill hatte mit ihren 17 Jahren noch keinerlei gemacht,sie war schüchtern was die Männer anging,ein erstes mal hatte sie noch nicht.Bisher hatte sie das immer geschickt geschafft zu verschweigen aber an diesem Abend kam es dann heraus. Jill war noch Jungfrau.
Mit 17 wollte sie das noch nicht nun aber war ihr 18ter Geburtstag nicht mehr weit grade mal noch 7 tage.Die Mädchen machten eine wette wenn sie es schafft am 18ten Geburtstag abends ihre Jungfräulichkeit zu verliehenen würden sie Geld sammeln für sie und dann gemeinsam mit ihr in die Ferien fahren.Diese wette konnte Jill nicht abschlagen,sie hatte nicht viel Geld,die Eltern waren auch nicht besonders wohlhabend und hatten genug damit zu tun das Haus ins Schuss zu halten.

Und um sich dann und wann mal etwas Luxus zu gönnen.
Jill schlug ein und somit stand nun die wette im Raum.
Wie sollte sie das nur anstellen,die Nacht über grübelte sie darüber nach,so wie sie aussah da würde das sicher nie klappen.

Die nächsten tage zu ihrem Geburtstag waren vollgepackt mit organisatorischen Vorbereitungen für ihre Feier,und dann noch diese wette.
Brad war ein junge aus ihrem Kurs sollte sie ihn einladen,er lächelte sie immer so nett an aber gredet bist auf guten Tag hatten sie noch nie.
Sie nahm ihren Mut zusammen und gab ihm die Einladung.
Mit ihm sollten an diesem Abend noch 29 weitere Personen kommen 2 sagten ab 3 kamen nicht und Brad...kam nicht...und kam nicht...
Jill war nervös und trank einen Sekt nach dem anderen es war bereits 22 Uhr
und die wette wenn er nicht käme wäre verloren.
Da schellte es an der Tür Brad kam doch!
Ihr Herz begann zu klopfen es schlug ihr bis zum Hals...
Noch 2 Stunden dachte sie habe ich wie mache ich das nur.
Jill öffnete ihm, und bat ihn herein, und verschwand schnell ins Bad um sich aufzufrischen.
Brad stand in der Tür mit seinem Strauss Blumen und dem Geschenk,er war etwas verwundert und hatte das Gefühl sie würde sich nicht freuen.

Jill währenddessen ließ ihren Deoroller einmal unter sie Achseln und puderte sich nach.
Dann ging sie in ihr zimmer und zog sich ihr Kleid an mit dem Push Up BH das ließ ihre brüste etwas mehr zur Geltung kommen,ihre Haare trug sie offen,doch welchen Slip solle sie unter ihrem Minikleid tragen...sie legte sich 3 auf ihr Bett.....

Wären dessen stand Brad immer noch in der Tür und wartete,ein leichtes seufzen dann dachte er sich er würde doch mal schauen gehen wieso sie nicht mehr wiederkam.er ging die Treppe hinauf die er auch Jill hinauf gehen sah.
Nur welche Tür sollte er nehmen.

Jill hingegen saß mittlerweile auf ihrem Bettchen und hatte ihren Slip ausgezogen.
Ihre blanke Fotze ragt nun unter dem Kleid hervor..glatt und schön fest.
18 Jahre unberührt,ihre Hand fuhr hinüber und sie überlegte sich was wäre nun,wie würde es sein,wenn es klappt,oder wenn es nicht klappt,in Gedanken versunken fuhr ihr Finger über ihre spalte,und ein wohliges Gefühl überkam sie.

Brad hingegen hatte sich im Flur nun für eine Tür entschlossen und öffnete sie vorsichtig er wusste ja nicht was hinter welcher Tür verborgen war.
E schloss sie leise hinter sich und sah Jill auf dem Bett sitzen,ihm den rücke zugedreht hatte sie ihn wohl nicht bemerkt.

Er legte die Blumen leise ab und das geschenkt und schlich sich hinter sie,eigentlich sollte er sie erschrecken,aber dann sah er wie ihre Finger über ihre Schamlippen glitten.
Er schaute ihr eine ganze weile zu,das machte ihn richtig heiß,er kannte sie ja nicht aber das ungewisse machte ihn so scharf,das er langsam mit seiner Hand neben sie glitt und zwischen ihr Beine fasste.

Jill erschrak aber sagte nichts,sie schaute ihn an und seine Zunge schob sich in ihren Mund,langsam küsste er ihre Lippen und die küsse wurden immer heftiger.
Eine Hand presste sich zwischen ihre Schamlippen und rieben an ihrem Kitzler,ihr Saft floss an ihrer feuchten Fotze hinunter,am Po entlang sein Zeigefinger vergrub sich nun in ihrer Fotze und dabei berührte er sanft mit dem Daumen ihren Kitzler hin und wieder verirrte sich der Finger an ihren Anus um ihren Saft zu verteilen,er packte seinen Schwanz aus und schob ihn zwischen ihre Schamlippen,Jill stöhnte und ihre Fotze wurde immer feuchter,ihr stöhnen immer lauter.

Sein Sack war prall gefüllt sein Schwanz war hart.
Um sie herum vergaßen sie alles.
Die Feier,die Gäste...nur der Moment zählte.
Sein Schwanz drang langsam in sie ein während er sie wild küsste,schnellte sein Schwanz in ihrer Fotze immer schnelle vor und zurück....ihre feuchte Fotze schmatzte vor Feuchtigkeit bei jedem stoß.
Sein Schwanz glänzte übersät mit ihrem Saft der ihm an seinem Sack herunterlief.
Bis er hart in sie hin einstieß und ein lautes stöhnen aus ihm erklang.

Das war es...er war gekommen...und Jill...hatte es genossen doch gekommen war sie nicht.
Doch bekanntlich ist das erste mal ja auch nicht wirklich toll.
Und die wette hatte sie ja nun gewonnen.Wieso dann nachtragend sein.
Sie war eben einfach nur Jill.

 


Copyright © 2016 My-slip.com - Alle Rechte vorbehalten.

04.03.2016 | 1723 Aufrufe